CFD

Optimierung von Öl-Sprühkühlungen an elektrischen Maschinen

Die Kühlung elektrischer Maschinen spielt bei vielen Fragestellungen ein wichtige Rolle. Moderne Simulationsmethoden bieten die Möglichkeit, Kühlsysteme schnell und gezielt für bestimmte Lastfälle auszulegen. Für den Fall der Ölsprühkühlung eines Wickelkopfes steht nun eine Methode bereit, die durch Kombination verschiedener Software-Tools eine schnelle und automatisierte Optimierung ermöglicht. 

Bei der Optimierung wird eine Vielzahl von Designmöglichkeiten untersucht, um eine geeignete Konfiguration für eine gute Kühlung zu bestimmen. Typische Designgrößen sind Anzahl und Durchmesser der Düsen, aber auch Neigung und Position relativ zum Wickelkopf. Ebenso müssen Fragestellungen wie Öldurchsatz oder Wickelkopftemperatur mit bewertet werden.

Zur CFD-Berechnung der Ölausbreitung und Kühlung wird die SPH-Software PreonLab verwendet, die Optimierung wird mit der Software CAESES umgesetzt. Zusätzlich werden Python-Routinen für Geometrieerzeugung, Modellsetup und Auswertung verwendet. In unserem Bespiel (siehe Video unten) wurden 40 Designvarianten in 3 Tagen untersucht.

Weitere Information finden sich unter Sprühkühlung und SPH-Methode.  Sie können uns auch gerne direkt kontaktieren.

Zurück zur Übersicht

CFD bringt dem Anwender viele Vorteile, die direkt zur nachhaltigen Steigerung seiner Wettbewerbsfähigkeit beitragen.