CFD

Anwendungsbeispiel Scheinwerfersimulation.

In der dargestellten Filmsequenz, ist der mit CFD simulierte Abbauprozess eines Wasserfilms (Enttauung) auf der Innenseite der Abdeckscheibe eines Scheinwerfers zu sehen. Aufgrund wechselnder Temperaturen im Scheinwerfer und unterschiedlicher Feuchtigkeitsgrade in der Umgebung kann es zu einer Kondensation von Wasserdampf auf der Abdeckscheibe (Betauung) kommen. Sowohl aus ästhetischen als auch funktionellen Gründen muss die Filmentstehung verhindert oder die vorhandene Kondensation durch eine optimierte Belüftung schnell reduziert werden.

Solche Optimierungsschleifen können mit Hilfe von Simulationen schnell und kostengünstiger durchgeführt werden im Vergleich zu Hardwareversuchen und liefern den Entwicklern eine Vorauswahl an sinnvollen Geometrievarianten. Enttauungs- und Enteisungsprozesse spielen nicht nur im Bereich der Scheinwerfer eine entscheidende Rolle. Durch eine Verbesserung der Frontscheibenanströmung beispielsweise kann dem Fahrer schnellstmöglich eine gute Sicht für eine sichere Fahrt gewährleistet werden.

Zurück zur Übersicht

CFD bringt dem Anwender viele Vorteile, die direkt zur nachhaltigen Steigerung seiner Wettbewerbsfähigkeit beitragen.